Institut für Slavische Sprachen und Literaturen

Kursprogramm Bern

Kursstruktur

Unser Kursprogramm umfasst 8 Semester oder 4 akademische Jahre und besteht aus den Kursen Russisch 1 bis 4, wobei die Kurse Russisch 3 und 4 für die Berner und Fribourger Studierenden gemeinsam angeboten werden und von Jahr zu Jahr abwechselnd in Bern bzw. Fribourg stattfinden. Der Kurs Russisch 1 umfasst 180 Lektionen (6 Semesterwochenstunden), der Kurs Russisch 2 umfasst 120 Lektionen (4 Semesterwochenstunden) und die Kurse Russisch 3 und 4 je 60 Lektionen (2 Semesterwochenstunden).

Im Sommer besteht für unsere Studierenden die Möglichkeit, einen einmonatigen Russisch-Intensivkurs an der Moskauer/St.Petersburger oder anderen Staatsuniversitäten zu belegen.

Um die Russischkurse unseres Instituts besuchen zu können, müssen Sie an der Uni Bern immatrikuliert sein (Infos dazu bei den Immatrikulationsdiensten der Uni Bern). Der Russischkurs von mir ist sehr zeitaufwendig und in erster Linie für Slavistik-Studierende gedacht. Nebst den sechs Stunden Unterricht pro Woche wird auch viel Hausarbeit verlangt (die notwendigen Materialien erhalten Sie von mir als Kopie). Wir nehmen aber gerne auch Studierende anderer Fächer in unsere Sprachkurse auf, sofern sie mit dem vorgegeben Tempo mithalten können.


Studierende ohne Vorkenntnisse beginnen die Sprachausbildung ausschliesslich im Herbstsemester mit dem Kurs Russisch I. Für Studierende mit Vorkenntnissen besteht die Möglichkeit, sich nach Rücksprache mit dem Dozenten entweder zum Herbst- oder Frühjahrssemester in einen beliebigen Kurs einzuschreiben.


Für den Kurs Russisch I werden keine Vorkenntnisse erfordert.


Die Russisch Kurse sind auf ein Jahr angelegt, d. h. jedes Niveau, Russisch I (Niveau A2/BI), Russisch II (BI+) oder Russisch III a / Russisch III b (jeder Kurs A / B) wird zwei Semester lang unterrichtet.

Russisch Sprachmodul I

Dieses Modul besteht aus einem Intensivsprachkurs Russisch (180 Lektionen/12 ECTS), der der sich über 2 Semester erstreckt und an Anfänger ohne oder mit geringen Sprachkenntnissen gerichtet ist.


Beim Abschluss des Moduls werden die Studierenden das Niveau A2/B1 des Europäischen Referenzrahmens in allen Sprachkompetenzen (Verstehen, Sprechen und Schreiben) erreicht haben. Das heisst, sie haben gelernt, sich zu vertrauten Themen verständlich zu äussern, alltägliche und einige studienbezogene und berufliche Sprachsituationen zu bewältigen, einfache (schriftliche und mündliche) Texte zu verstehen und eigene Texte zu verfassen.


Um diese Lernergebnisse zu erreichen, werden den Studierenden im Laufe des Moduls die theoretischen Kenntnisse der russischen Grammatik einerseits vermittelt, andererseits verschiedene Lernaktivitäten angeboten, die die oben genannten Sprachkompetenzen trainieren. Der Unterricht orientiert sich an den modernen Methoden des Fremdspracherwerbs, ist interaktiv und kommunikativ.


Die Evaluation erfolgt durch mehrere Prüfungen während des Semesters, in der die Studierenden die erworbenen Kompetenzen auf allen Ebenen nachweisen können.

I. Lesen, Analysieren und Besprechen russischer Texte unter Anwendung der gelernten Grammatik und Lexik;
II. Grundlagen der russischen Rechtschreibung;
III. Lernen und praktische Anwendung des notwendigen Wortschatzes und folgender grammatikalischer Grundlagen:
1) Leseregeln und das System des Satzbaues;
2) das Nomen und sein Genus, die Pluralformen und deren Bildung;
3) das Adverb: Gebrauch und Stellung im Satz;
4) das Adjektiv: Gebrauch und Formenbildung;
5) Possessivpronomen: Gebrauch und Formenbildung;
6) das Verb: Konjugation, Aspekt, Zeitformen im perfektiven und imperfektiven Aspekt;
7) Modalverben und prädikative Adverbien (Zustandskategorie);
8) Reflexivverben;
9) Regeln der Bildung und der Verwendung von Nebensätzen;
10) Relativpronomen;
11) Bewegungsverben;
12) Formen des Imperativs.

Die Kenntnisse aus dem ersten Semester werden vertieft und erweitert. Zudem werden Texte gelesen und der Wortschatz vergrössert. Im zweiten Semester wird der Grundkurs zur russischen Grammatik abgeschlossen. Folgende Themen werden behandelt:

1. Das russische Kasussystem: Deklination der Nomen, Adjektive und Personalpronomen in allen sechs Fällen;
2. Präpositionen und ihre Rektion;
3. Bewegungsverben mit Präfixen;
4. Verbrektion;
5. Grundregeln zum perfektiven und imperfektiven Aspekt, typische Verwendungen der Aspekte in unterschiedlichen Situationen;
6. Aspektwahl im Imperativ;
7. Komparativ- und Superlativformen der Adjektive und Adverbien;
8. das Reflexivpronomen свой;
9. zusammengesetzte Sätze: Grundarten der Nebensätze und ihre Verwendungen. Übergang von der direkten zur indirekten Rede;
10. Zeitadverbien;
11. Deklination der Familiennamen;
12. Partizip Präsens und Präteritum;
13. Adverbialpartizip der perfektiven und imperfektiven Verben.

Russisch Sprachmodul II


Dieses Modul besteht aus drei Russisch-Sprachkursen, Russisch II (120 Lektionen/6 ECTS), Russisch III A (120 Lektionen / 6 ECTS) und Russisch III B (120 Lektionen / 6 ECTS), die sich jeweils über 2 Semester erstrecken. Beim Abschluss des Moduls werden die Studierenden das Niveau B1 (+) / Russisch II, B2 / Russisch III A und B2+ / Russisch III B des Europäischen Referenzrahmens in allen Sprachkompetenzen (Verstehen, Sprechen und Schreiben) erreicht haben. Das heisst, sie haben gelernt, Inhalte komplexer (schriftlicher und mündlicher) Texte zu verstehen, sich in allen Alltagssituationen spontan und fliessend zu verständigen, sich ohne Mühe an Diskussionen zu beteiligen und sich zu einem breiten Themenspektrum in mündlicher und schriftlicher Form klar und detailliert auszudrücken.


Um diese Lernergebnisse zu erreichen, wird den Studierenden ein breites Spektrum an Lernaktivitäten angeboten, die die oben genannten Sprachkompetenzen trainieren. Der Unterricht orientiert sich an den modernen Methoden des Fremdspracherwerbs, ist interaktiv und kommunikativ. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit authentischen Medien (literarischen, publizistischen und fachspezifischen Texten aus dem eigenen Studienbereich, Filmen und Audiodateien, Internetressourcen).


Studierende ohne Vorkenntnisse beginnen die Sprachausbildung ausschliesslich im Herbstsemester mit dem Kurs Russisch I. Für Studierende mit Vorkenntnissen besteht die Möglichkeit, sich nach Rücksprache mit dem Dozenten entweder zum Herbst- oder Frühjahrssemester in einen beliebigen Kurs einzuschreiben. Bei Fragen zum Kurseinstieg in den zweiten bzw. dritten Russischkurs und zum Erhalt der Kreditpunkte wenden Sie sich bitte direkt vor oder nach einem seiner Kurse an den Russischlektor Dr. Viktor Yurovsky. Bei zusätzlichen Fragen zum Russischkursprogramm, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.


Sie brauchen sich für den Kurs vorgängig anzumelden oder Sie können sich in der ersten Stunde direkt beim Dozenten einschreiben.