Literaturwissenschaft

Die literaturwissenschaftliche Lehre wird an der Universität Fribourg (Lehrstuhl Prof. Dr. Jens Herlth) angeboten. Die Seminare und Vorlesungen vermitteln grundlegende Kenntnisse über die Literaturen vor allem Russlands und Polens (Schwerpunkt: 19.-21. Jahrhundert). Die Studierenden erhalten einen Überblick über die bedeutendsten Autoren, Werke und literaturgeschichtlichen Konstellationen sowie einen Einblick in die wichtigsten Methoden und Theorien der Literatur- und Kulturwissenschaft. Wir betrachten die Literatur dabei immer im Kontext der allgemeinkulturellen, sozialen, politischen und historischen Entwicklungen. Auf Master-Ebene werden regelmässig Seminare in russischer Sprache unterrichtet. Ansonsten werden alle Lehrveranstaltungen zweisprachig französisch-deutsch gehalten. Forschungsschwerpunkte der Fribourger Slavistik sind: Russische und polnische Lyrik des 19.-21. Jahrhunderts, Literatur im ideengeschichtlichen Kontext, Dichtermythen, Institutionen und Gemeinschaften in Literatur und Literaturwissenschaft, polnische Geschichtsphilosophie und Kulturkritik.